Ich hatte mir überlegt, dass ich meinen Blog etwas persönlicher gestalten will. Allerdings wollte ich gleichzeitig auch meine Privatsphäre wahren. Es kam also für mich nicht in Frage ein echtes Foto von mir hier ins Web zu stellen.

Mein erster Versuch war es, mit Photoshop ein Bewerbungsfoto umzudesignen. Dabei habe ich mich an verschiedenen Filtern versucht. Ich hatte keine bestimmte Vorstellung, wie es im Nachhinein aussehen sollte, deshalb hat es wohl auch nicht wirklich funktioniert. Also versuchte ich mein Glück mal online. Oftmals sieht man auf Webseiten Komik Avatare von den Schreibern. Soetwas wollte ich auch.

Man findet Online einige Möglichkeiten um kostenlose Avatare zu erstellen. Deshalb hab ich mir gedacht, das wäre doch ein schöner erste Beitrag auf meinen Blog, wenn ich diese Anbieter mal miteinander vergleiche.

Ich habe also verschiedene Webseiten getestet und dort Avatare von mir erstellt. Dabei war es mir wichtig, dass ich mich nicht erst anmelden muss, sondern ohne private Informationen eingeben zu müssen mein Bild erstellen kann. Schaut sie euch an:

Avataro

Meinen ersten Versuch startete ich bei Avataro. Die Auswahlmöglichkeit sind arg begrenzt, aber gerade dadurch wird es sehr leicht und der eigene Avatar ist im Nu erstellt. Zudem kann man den Avatar kostenlos als PNG in 400*400Pixeln runterladen. Und das Alles ohne sich erst langwierig anmelden zu müssen.

Es gibt meistens rund 15 Variationen plus Farb- und Positionseinstellungen in den folgenden Bereichen:

Avataro Avatar

Avataro Avatar

  • Gesicht
    • Gesichtsform, Mund, Nase, Ohren
  • Augen
    • Augenform, Iris, Augenbrauen, Brille
  • Haare
    • auf dem Kopf, Schnurrbar, Bart
  • Kleidung
  • Hintergrund

Ich finde meinen Avatar recht gelungen und war mit dem Angebot wirklich zufrieden. Hier geht’s zu Avataro.

TwitterIconMaker

Als nächstes habe ich mich bei twittericonmaker.com versucht.

Twittericonmaker

Twittericonmaker

Ich muss gestehen, dass mir diese Seite ganz und gar nicht gefallen hat, das merkt man auch an meinem erstellten Avatar. Dieser sieht einfach absolut nicht nach mir aus. Wenn ich es mit Avataro vergleiche, dann gab es hier zwar tweilweise mehr Auswahlmöglichkeiten, aber die Seite ist einfach total unübersichtlich und schlecht zu bedienen. Außerdem sieht man den zu erstellenden Avatar immer nur in einer Mini-Version wo man rein gar nichts erkennen kann. Zu allem Überfluss hat es mir auch noch einen Oberlippenbart hinzugefügt, den ich nicht wegbekommen habe.

Portraitmail

Portraitmail

Portraitmail

Für alle faulen gibt es noch Portraitmail.com. Hier schickt man ein Foto per E-Mail ein, dass von einem Programm in ein persönliches Avatar Bild umgewandelt wird, welches dann ebenfalls wieder per E-Mail kommt.

Ich war Anfangs von der Idee begeistert. Die Begeisterung hielt aber nur so lang, bis ich den Avatar bekommen hab.

Zur Info: Mein Bild war ein Bewerbungsfoto, dass dem Avataro Avatar sehr ähnlich aussieht, vor allem mit kurzen Haaren 😉

Vielleicht funktioniert es bei dem ein oder anderen ja besser als bei mir.

Weitere Dienste mit Anmeldung

Wie oben erwähnt, hatte ich keine Lust mich für einen Avatar irgendwo anzumelden. Deshalb habe ich oben nur Dienste vorgestellt, die ohne Anmeldung funktionierten. Ein paar Anbieter, die dennoch recht vielversprechend aussehen, möchte ich hier noch kurz erwähnen:

Mein Fazit

An den Avataren ist denke ich gut erkennbar, dass Avataro das beste Ergebnis geliefert hat. Zudem ging die Erstellung dort schnell und problemlos. Das Interface ist modern und lässt sich gut bedienen. Daher ist Avataro mein klarer Sieger als Anbieter für kostenlose Avatare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation